Abgeschlossene
Forschungs­projekte

c.c.com setzt seit 15 Jahren richtungsweisende Forschungsschwerpunkte mit oft mehreren Projekten pro Jahr und bietet damit gleichzeitig allen Kunden hohen Mehrwert durch das gewachsene Know-how.
Unser Forschergeist beflügelt Ihre Ideen!

2016

SECUREFLEX

Ziel ist es in Anlassfällen situationsbezogen (temporäre Absicherung von Veranstaltungen, Lagerung kritischer Güter, etc.) ein Sensornetzwerk aufbauen zu können.

Um einerseits Bereiche zu überwachen und andererseits die erfassten Daten geographisch, zeitlich und thematisch angezeigt zu bekommen bzw. abfragen zu können.

Projektleitung:

Unternehmensberatung bit consulting GmbH, Graz

Projektpartner:

  • JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Graz
  • Fire Protection Pulker GmbH, St. Pölten
  • Berufsfeuerwehr Graz, Graz
  • Institut für empirische Sozialforschung (IFES) Gesellschaft m.b.H., Wien
  • Ing. Feischl Richard, Graz
  • Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H, Graz
  • c.c.com

Projektwebsite:

SECUREFLEX

 

Sensorgestütztes Sicherheitssystem für Logistik: SECUREFLEX

2016

ILKÖ

Integriertes durchgehendes Logistiknetzwerks für  Schienengüterverkehr mit Schwerpunkt Kombinierter Verkehr

Dabei sollen bestehende Barrieren zwischen Akteuren abgebaut und ein innovatives, neutrales Logistik-Netzwerk im Sinne eines One-Stop-Shops konzipiert werden. Die wesentlichen Outputs des Projekts bestehen aus einer innovativen Software-Architektur sowie einem praxistauglichen und umsetzungsfähigen Organisations- und Geschäftsmodell.

Projektleitung:

TRAFFIX Verkehrsplanung GmbH, Wien

Projektpartner:

  • Salzburg AG, Salzburg
  • Montan Speditions GesmbH, Leoben
  • LTE Logistik- und Transport- GmbH, Graz
  • Wiener Lokalbahnen Cargo gmbH, Wien
  • c.c.com

Projektwebsite:

ILKÖ

Alles auf Schiene mit ILKÖ, dem intelligenten Logistiknetzwerk

 

2012

LEVESYS

Selbstlernende Algorithmen zur flächendeckenden Anwendung von Bluetooth-Verkehrs-Sensorik

Der Forschungsinhalt konzentriert sich auf die Entwicklung von Methoden zur Bestimmung und Prognose relevanter Verkehrsparameter aus Bluetooth-Messungen. Die neu zu entwickelnden Algorithmen ermöglichen die automatische Adaptierung der verwendeten Sensorik auf die Rahmenbedingungen unterschiedlichster Sensorstandorte (z.B. örtliche Erfassungsquote, Topographie und Straßenkategorie). Durch die im Projekt entwickelten Methoden wird erstmals eine flächendeckende Ausstattung mit kostengünstigen Sensoren zur hochqualitativen Erhebung sämtlicher Parameter für Verkehrsmanagementsysteme ermöglicht.

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • AIT Mobility, Wien

2012_levesys

Verkehrsmanagment per Bluetooth und selbstlernenden Algorithmen

2012

HISARTOURS

Historical Sites Augmented Reality for Tourists

HISATOUR ist ein App auf mobilen Geräten (Smartphones) und ein Web-Portal für einen neuen Weg, historisch wichtige Plätze interaktiv zu visualisieren. Eine sogenannte interaktive ‚augmentierte Reality‘ Ansicht wird genutzt um dem Anwender mit Informationen und ‚Was-wäre-wenn‘-Szenarios eine neue Perspektive zu bieten.

Projektleitung:

Creativ Innovando en Soluciones IT S.L, Madrid Spanien

Projektpartner:

  • Mystery FX, Lyon Frankreich
  • c.c.com

2012_hisartours

Interactive Visualization bedeutender historischer Städten

2011

MITSU

Mobile ITS Unit zur Datenerfassung für Baustellen- und Event-Management

Im Projekt MITSU wird eine optimierte Fusion verschiedener Sensortechnologien (Video, Radar und Bluetooth) eingesetzt, die in dieser Kombination eine echte Innovation darstellt. Ziel ist es, eine möglichst robuste, einfach und schnell zu installierende, auch autark laufende sowie kosteneffiziente Einheit zur Abdeckung der ausgeschriebenen Anforderungen zu entwickeln und in der Phase 2 in einem Prototypen zu realisieren.

Projektleitung:

Kapsch TrafficCom AG, Wien

Projektpartner:

  • Formquadrat, Traunsee
  • VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH, Wien
  • c.c.com

Projektwebsite:

MITSU

MITSU: Events oder Baustellen effektiv managen

2010

EN MASSE

Einsatzsystem für Großevents mit Multi-Sensor Personenstromanalyse zur Echtzeitlagevisualisierung und Kurzfristprognose

Projektleitung:

AIT Austrian Institute of Technology -Mobility & Energy, Wien

Projektpartner:

  • Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH, Graz
  • SPI Intelligence Services GmbH, Günselsdorf
  • Wagner Sicherheit GmbH, Eisenstadt
  • BM.I Bundesministerium für Inneres, Wien
  • c.c.com

Projektwebsite:

KIRAS

2010_enmasse

Personenströme erfassen und in Echtzeit visualisieren bzw. interpretieren

2009

MARIA

Entwicklung eines mobilen Assistenzservices für eine barrierefreie Benützung des Öffentlichen Verkehrs.

Relevante soziale Zielgruppen der SeniorInnen, ImmigrantInnen und AnalphabetInnen werden vollständig in Design- und Evaluierungsprozesse eingebunden. Das innovative Service beinhaltet bildgestützte Texterkennung und -übersetzung, „Location Awareness“ und Spracherkennung.

Projektleitung:

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Graz

Projektpartner:

  • CURE – Center for Usability Research and Engineering, Wien
  • Mentz Datenverarbeitung Austria GmbH, Wien
  • GEFAS Steiermark – Akademie für Generationen, Graz
  • Verein Danaida, Graz
  • GRAZ AG – Stadtwerke für kommunale Dienste – Verkehrsbetriebe, Graz
  • c.c.com

Projektwebsite:

FFG

Barrierefreier öffentlicher Verkehr dank dem Assistenzsystem MARIA

2009

MARFT

Erweiterung von mobilen Geräten um Bilderkennungsfunktionen im touristischen Bereich

Diese Bilderkennungsfunktionen ermöglichen es z.B. Wander-Touristen, mit Hilfe von eingebauten Foto-Kameras eine Lokalisierung, Erkennung und Benennung von geographischen Punkten wie Bergen etc. vorzunehmen.

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH
  • Apif Moviquity S.A., Spanien

2009_marft

Gefragt im Tourismus: Points-of-interests bezeichnen mit mobilen Anwendungen

2009

FLORENCE

Entwicklung eines Systems zur Beschleunigung von Transportabläufen

Das System basiert auf der Verwendung von leistungsfähigen Optimierungs- und Prognosealgorithmen sowie auf den Einsatz von technischen Lösungen auf Basis RFID und mobiler Kommunikation.

Projektleitung:

AIT Austrian Institute of Technology -Mobility & Energy, Wien

Projektpartner:

  • ABC Consulting, Wien
  • MOWIS Mobile World Information Systems GmbH, Lenzing
  • Prosoft Süd Consulting GmbH, St. Veit an der Glan
  • Rail Cargo Austria AG, Wien

Projektwebsite:

FFG

2009_florence

Transportabläufe optimieren mobil und per Prognosealgorithmen – dank FLORENCE

2006

OPHELIA

Optimierte Prognose und Abweichungsmanagement für multi-modale Supply Chains

Erstellung und Implementierung eines Funktionsmusters für ein Abweichungsmanagementsystem, das sämtliche Beteiligte der multimodalen Supply-Chain (Straße, Schiene und Schifffahrt) im Gütertransport erfasst und entsprechende Informationen inkl. möglicher Lösungsvorschläge an die entsprechenden Stellen bzw. Beteiligten weiterleitet.

Projektleitung:

Österreichisches Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal Gesellschaft m.b.H, Wien

Projektpartner:

  • Industrie Logistik Linz GmbH & Co KG, Linz
  • Rail Cargo Austria AG, Wien
  • RISC Software GmbH, Hagenberg
  • Verkehrsplanung Käfer GmbH, Wien
  • c.c.com

Projektwebsite:

FFG

2006_ophelia

Supply-Chains optimieren, Abweichungen managen und Prognosen präzisieren mit OPHELIA

2006

SIMO

Entwicklung eines Verkehrs-Informationssystems speziell für die Bedürfnisse von Motorradfahrern

Mithilfe des Systems soll die Häufigkeit von Motorradunfällen zu gesenkt und somit ein wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit in Österreich geleistet werden.

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • IBV Fallast, Graz
  • Institut Technische Informatik, TU Graz

2006_simo

Verkehrsinformationssystem SIMO: mehr Sicherheit und weniger Unfälle am Motorradsektor

2005

PARSON, PARSON PLUS

Entwicklung eines Systems (HW/SW) zur Erfassung und statistische Berechnung von Umsteigerelationen und Fahrgastströmen im Öffentlichen Verkehr.

Das Forschungsprojekt wurde unterstützt von der Österreichischen Forschungsförderung.

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • Graz AG-Stadtwerke für kommunale Dienste, Graz
  • IBV Fallast, Graz

Projektwebsite:

FFG

2005_parson

Fahrgastströme und Umsteigerelationen erfassen und berechnen mit PARSON und PARSON PLUS

2005

BLIDS, BLIDS NETWORK

Entwicklung eines Systems (HW/SW) zur Erfassung von Verkehrsströmen

Inklusive der Erkennung von Bluetooth-Chips im Verkehr. Forschungsprojekt im Rahmen von I2- Intelligente Infrastruktur – Forschungsförderungsprogramm zur Unterstützung österreichischer Unternehmen bei der Entwicklung und Erprobung systemintegrierter Telematikanwendungen im Verkehrssektor.

(Patent: AT 502656 B1, 2007; Verfahren zur Ermittlung von Verkehrsströmen und Vorrichtung dazu)

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • TU Graz, Institut für Statistik, Graz
  • TU Graz, Institut für Straßen- und Verkehrswesen, Graz
  • Stadt Graz, Straßenamt

Projektwebsite:

FFG

2005_blids

Erfolgsprojekt und Patent BLIDS: Verkehrsströme intelligent erfassen

2003

SHAFT

Informatisierung der Supply Chain von Gefahrguttransporten

Fokus war die Einbindung eines elektronischen Frachtbriefs in eine On Board Unit, die via GPRS die ständige Position des Gefahrguttransportes an den Gefahrgutserver bekannt gibt.

Forschungsprojekt im Rahmen der Programmlinie Logistik Austria Plus mit Schwerpunkt Supply-Chain Management.

Projektleitung:

Arsenal Research GmbH, Wien

Projektpartner:

  • c.c.com

2003_shaft

Gefahrengut sicher erfassen und kompetent managen per SHAFT

2003

ADVSE

Entwurf und Entwicklung einer Middleware-Plattform für mobile verteilte Informationssysteme

Die Plattform verbindet Informationen und Services mit verschiedenen Terminals (Mobiltelefone, Smartphones, PDAs, Laptops und PCs) über verschiedenen Access-Technologien (LAN, WLAN, GSM/GPRS sowie UMTS) . Forschungsprojekt im Rahmen von EUREKA (Initiative für internationale, anwendungsnahe Forschung)

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • EMASA Empresa Municipal Aguas de Málaga. Spanien

2003_advse

Mobil verteilte Informationssysteme auf einer Plattform managen mit ADVSE

2003

EMOGES

Evaluierung von Positionierungstechnologien für das Monitoring von Gefahrguttransporten auf dem hochrangigen österreichischen Straßennetz.

Projekt im Rahmen vom „Austrian Radionavigation Technology and Integrated Satnav services and products Testbed (ARTIST) Programm“, initiiert vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.

Projektleitung:

Österreichisches Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal Ges.m.b.H./ Geschäftsfeld Verkehrstechnologie, Wien

Projektpartner:

  • Via donau – Donau Transport Entwicklungsgesellschaft mbH, Wien
  • FGM Forschungsgesellschaft Mobilität Gesellschaft mbH, Graz
  • Advanced Computer Vision GmbH. – ACV, Wien
  • TU Wien – Institut für Geodäsie und Geophysik / Abteilung Höhere Geodäsie, Wien
  • c.c.com

2003_emoges

Gefahrenguttransporte-Monitoring und -Evaluierung mit EMOGES

2003

MEDNAV

Management of Emergency Devices based on NAVigation technologies

Das Projekt beschäftigt sich mit der intelligenten Vernetzung von automatischen Externen Defibrillatoren.

Projektleitung:

c.c.com

Projektpartner:

  • FH Joanneum GmbH, Graz
  • GEOSPACE Beckel Satellitenbilddaten GmbH, Salzburg
  • Universitätsklinik für Notfallmedizin, Wien
  • Vereinigung High Tech Marketing, Wien
  • Wiener Rotes Kreuz, Wien

2003_mednav

Defibrillatoren vernetzen und intelligent managen dank MEDNAV

2003

HERMES

Elektronisches Fahrtenbuch mit optimierter Usability und Ziegruppenabstimmung

Entwicklung und Test eines kosteneffizienten und benutzerfreundlichen elektronischen Fahrtenbuchs mit besonderem Augenmerk auf die Bedürfnisse der diesbezüglichen Kundensegmente in Österreich

Projektleitung:

traccent ITS services, Wien

Projektpartner:

  • FH Joanneum, Kapfenberg
  • c.c.com

2003_hermes

HERMES – das digitale Fahrtenbuch, das Kosten senkt und Benutzer unterstützt

2003

Mobile Medical Monitoring

Entwicklung der Software für ein am Körper zu tragendes Online-Analysegerät.

Forschungsprojekt unterstützt von Zukunftsfond Steiermark.

Projektleitung:

FH JOANNEUM GmbH, Graz

Projektpartner:

  • JOANNEUM RESEARCH , Inst. F. Nichtinvasive Diagnostik, Weiz
  • Karl-Franzens-Universität Graz Institut für Physiologie,
  • austriamicrosystems international AG, Unterpremstätten
  • InfoLog EDV Produktions- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H., Grambach
  • HIRSCH Armbänder AG, Klagenfurt
  • HERMES Softlab d.d., Laibach Slowenien
  • Universität Ljubljana, Institut für Technische Informatik, Laibach Slowenien
  • Krankenhaus Goriza Slowenien
  • c.c.com

2003_MMM

Medizinisches Online-Analysegerät mit Live-Datenerkennung und -interpretationsmöglichkeit

CROSSLINKS

Projekteinreichung: 
Basis für Forschererfolg

Sie haben die Idee – wir haben das Know-how und das leistungsfähige Netzwerk. So machen wir die Forschungsprojekte von Global Playern oder KMUs fit für die Einreichung. Die Skills von c.c.com reichen von über Potential-, Risiko- und Wettbewerbsanalyse bis zum fertigen Businessplan sowie der Publikation und Berichtswesen.

Aktuelle Projekte
aus dem Bereich Forschung

Aktuell arbeiten wir an „POWER2SME“, einer virtuellen Web-Plattform für intelligente Energie-Nutzung vor allem für KMUs. Die Devise von c.c.com: Mit jedem Projekt werden wir und die Welt wieder ein gutes Stück besser.